Konfessionslose Bestattungen

Verstorbene, die keiner Konfession angehören, können kirchlich nicht bestattet werden. Zu dieser Gruppe gehören auch diejenigen, die aus der Kirche ausgetreten sind.

Für freireligiöse/konfessionslose Verstorbene können wir eine Aufbahrung mit anschließender Trauerfeier in der Andachtshalle auf dem Wiefelsteder Friedhof anbieten. Alternativ können auch andere Orte gewählt werden. Z. B. bei dem Verstorbenen zu Hause oder in einer Gaststätte o. ä., wenn es die örtlichen Gegebenheiten zulassen. (entsprechende Räumlichkeit, Parkplätze).

Die Trauerfeier kann individuell gestaltet werden. Ein Sprecher und musikalische Begleitung können von uns verpflichtet werden. Die Träger des örtlichen Bestattungsvereins bringen den Verstorbenen zu seiner letzten Ruhestätte.

Auf dem Wiefelsteder Friedhof können kirchliche und nichtkirchliche Verstorbene beigesetzt werden, die bei ihrem Ableben ihren Wohnsitz in der Kirchengemeinde Wiefelstede hatten

Freireligiöse Bestattung auf dem Waldfriedhof des Ahnenstättenvereins Conneforde

Die Ahnenstätte Conneforde ist ein groß angelegter Waldfriedhof. Er ist nicht nur Totenstätte, sondern auch Besinnungs- und Begegnungsstätte für alle natur bezogenen Menschen einer freigläubig-heidnischen, also kirchenfreien Religiosität.

Voraussetzung für eine Besetzung ist die Mitgliedschaft im Ahnenstättenverein Conneforde e.V..

Informationsunterlagen und Anträge für die Vereinsaufnahme sind bei uns erhältlich. Einen Auszug aus der Gebührenordnung finden Sie unter Friedhöfe/Conneforde.